Im Einsatz für das Rössli

Geschäftsführer, Mitinhaber und Küchenchef

Von seiner Heimat Ranflüh im Emmental bis nach London in die Küche von Anton Mosimann – der Jungkoch Jérôme Lüthi ist ehrgeizig, neugierig und talentiert. Schon früh entdeckte er, dass er gerne kocht und bescherte damit seiner Familie und Freunden kulinarische Erlebnisse. Beim Experimentieren wird Jérôme kreativ und legt dabei immer grossen Wert auf die Details und das Plating – das Auge isst ja bekanntlich mit.

Seine Kochlehre absolvierte Jérôme in der Stiftung Lebensart (ehemals Heimstätte Bärau), die eine eigene Käserei, Metzgerei sowie Bäckerei hatte. Bei Anton Mosimann lernte er als Chef de Partie / Entremetier, wie Küchen ausserhalb der Schweiz funktionieren. Ebenso konnte er sein Repertoire an Gerichten erweitern. Die grösste Ehre war es, zusammen mit Anton Mosimanns Team für die Queen zu kochen. Mit dem Rucksack gefüllt mit wertvollen Erfahrungen kehrte er aus dem trüben und nassen London zurück in die Schweiz. Die Sommermonate verbrachte er damit, in der Gelateria «Nice Cream» das Handwerk für das perfekte Eis zu lernen. Später wechselte er als Chef de Partie / Entremetier ins Gault-Millau Restaurant Stadthaus Burgdorf. Er arbeitete auch im Mitarbeiterrestaurant «Inside» für die Transgourmet Schweiz AG in Moosseedorf.

Doch Jérôme kann mehr als ein hervorragend paniertes und gebratenes Stück Fleisch: 17h Origine Federstück vom Weiderind, geschmorte Kalbsbäckli, Paella Valenciana, Filet Wellington sind nur einige Beispiele dafür. Sein Wissen dazu erlernte Jérôme bei seinem Nebenjob im Restaurant «Zur Gedult» in Burgdorf, wo er mit Lukas Kiener (1* Michelin /17 Gault&Millau) auf hohem Niveau kochte.

Ab dem 1. April 2023 übernimmt Jérôme als Pächter den «Gasthof zum Rössli» und verwöhnt seine Gäste mit feinen Gerichten.

Restaurantleitung

Mutter eines erwachsenen Sohnes und seit fast 20 Jahren im Emmental. Mit ihrer offenen, direkten und freundlichen Art ist sie von der Gastro nicht wegzudenken. Die Ostschweizerin ist mit viel Leidenschaft und Power eine geborene Gastgeberin.

Angefangen im Däntsch, in diversen Restaurants tätig wie den Bären Rüegsau, anschliessend über 4 Jahre bei den SCL Tigers und zuletzt 6 Jahre als Restaurantleitung im National Bern tätig.

Nun wieder zurück im Emmental, voller Tatendrang und Vorfreude die Gäste vom Gasthof zum Rössli begrüssen und bewirten zu dürfen.

Geschäftsmitinhaber und Bruder von Jérôme Lüthi

Vorab, Manuel hat vom Kochen keine Ahnung. Hier und da ein Spiegelei oder ein paar Teigwaren sind das höchste, was er zaubern kann. Darum überlässt er das Kochen denen, die es mit Leidenschaft und Herz tun, wie seinem Bruder. Manuel ist gelernter Elektroinstallateur mit Ausbildung bis und mit Projektleiter. Angestellt ist er bei Lauenstein AG in Langnau.

Als er erfahren hat, dass Jérôme den Gasthof zum Rössli übernehmen wird, wurde ihm sofort klar, es gibt nur einen Weg, und zwar die volle Unterstützung für dieses Unternehmen. Denn, wenn sich sein Bruder etwas in den Kopf setzt, wird dies auch umgesetzt.

Er ist mit vollem Einsatz (natürlich nicht beim Kochen) mit dabei.